Ihr China Visum in Nürnberg beantragen

An was muss ich bei der Beantragung meiner China Visa in Nürnberg denken?

Zuständig für Visa-Anträge aus Bayern ist seit November 2012 nicht mehr das Generalkonsulat in der Münchner Romanstraße, sondern das China Service Center in der Lutzstraße in München-Laim. Entgegen genommen werden nur noch Visumanträge von Leuten, die in Bayern gemeldet sind. Wenn Sie in anderen Städten gemeldet sind, müssten Sie Ihre Antragsunterlagen bei der jeweils zuständigen Visastelle in Berlin, Frankfurt oder Hamburg einreichen. Oder Sie beauftragen eine China Visumagentur, so dass Sie bequem den Postweg nutzen können.

Wie Sie Ihre Unterlagen für ein China Visum per Post einreichen können

In der Regel ist der einfachste und schnellste Weg, ein Visum China über eine Visumagentur beantragen zu lassen. Damit sparen Sie aller Wahrscheinlichkeit nach Zeit und Geld, die Sie ansonsten für lange Anfahrtswege investiert hätten. Sie können Ihren Visumantrag per Post oder Kurier an folgende Agentur schicken:

1a Visum Service
Kazmairstraße 81
80339 München
Tel.: 089-510 881-11
Email: info[at]1avisum.de
www.1avisum.de/muenchen

Dort werden Ihre Antragsunterlagen auf Vollständigkeit geprüft. Anschließend werden die Unterlagen für Sie bei der chinesischen Visastelle eingereicht. Nach Fertigstellung erhalten Sie Ihren Pass per Post oder Kurier zurück. Es ist davon auszugehen, dass die dafür entstehenden Servicegebühren wesentlich geringer sind, als Fahrtkosten für lange Anfahrtswege.


Das Antragsformular für Ihre Visa China:

Visumantrag China
Visumantrag China

Von einer Antrags-Einreichung auf dem Postweg beim Visa Service Center ist abzuraten. Zum einen wird Ihnen in diesem Fall ein Zusatzbetrag berechnet und es entstehen Ihnen längere Bearbeitungszeiten (mindestens zwei Wochen). Zum anderen werden Anträge, die nicht vollständig per Post eintreffen, unbearbeitet liegen gelassen. Auch aus diesen Gründen ist die Beauftragung einer Visumagentur sinnvoller.