Eine China Reise vorbereiten

Bei Planung einer China Reise sind einige Dinge zu bedenken. Neben den allgemeinen Reisevorbereitungen ist vor allem das dem Reisezweck entsprechende China Visum zu beantragen. Der Reisezweck orientiert sich daran, was Sie vor Ort unternehmen möchten.

Die meistbeantragten China Visa werden von Touristen und Geschäftsleuten beantragt. Ein China Geschäftsvisum wird zum Beispiel für mehrtägige Aufenthalte erteilt, während denen Geschäftsleute Geschäftsverhandlungen mit Mitarbeitern einer Firma in China durchführen.

Das China Touristenvisum wird für Urlaubsreisen in „das Land der Mitte“ ausgestellt. Reisende können damit bis zu 30 oder auch 60 Tagen Sehenswürdigkeiten im gesamten Festlandchina besuchen.

Eine Ausnahme bilden die Sonderverwaltungszonen Hong Kong und Macao, für die deutsche Staatsbürger und Staatsbürgerinnen für einen Aufenthalt bis zu drei Monaten kein Visum benötigen. Besucht man während des China Aufenthalts Hong Kong oder Macao, so wird ein chinesisches Visum mit zweimaliger Einreise benötigt. Die Reise von China aus nach Hong Kong oder Macao wird Visa-rechtlich als Ausreise betrachtet und demzufolge wird für eine Rückkehr zum sogenannten Festland-China eine weitere Einreiseerlaubnis benötigt. Touristenvisa gibt es maximal für zweimalige, Geschäftsvisa für mehrfache Einreise.

Neben Touristen- und Geschäftsvisa gibt es eine Reihe weiterer China Visa, wie zum Beispiel Visa für Studenten, Angehörige, Besucher, Journalisten oder Personen, die vor Ort ein längerfristiges Arbeitsverhältnis antreten möchten.

Am besten lassen Sie sich vor Beantragung Ihres Visum beraten und erfahren auf diesem Weg, welcher Visum-Typ für Sie in Frage kommt.