Wissenwertes über die Beantragung Ihres China Visum in Hamburg

Wie beantrage ich mein China Visum in Hamburg?

In Hamburg werden Visumanträge für das China Visum seit November 2012 nicht mehr von dem Generalkonsulat an der Elbchaussee bearbeitet, sondern vom Service Center in der Willy Brandt Straße (südlich vom Rathausmarkt). Entgegen genommen werden ausschließlich Visumanträge von Personen, die in den Hansestädten Hamburg und Bremen beziehungsweise in Schleswig-Holstein oder Niedersachsen gemeldet sind. Wenn Sie nicht in einem dieser Bundesländer gemeldet sind, müssen Sie Ihren Antrag bei der zuständigen Visastelle in Berlin, Frankfurt oder München einreichen – oder aber eine Visumagentur mit der Einreichung Ihres Antrags beauftragen, die Ihren Auftrag per Post entgegen nimmt.

Einreichung des Visumantrag China auf dem Postweg

Sofern Sie nicht in den nördlichen Bundesländern gemeldet sind oder aber aus zeitlichen Gründen nicht in der Lage sind, Ihren Visumantrag China bei der Visastelle in Hamburg persönlich einzureichen, bietet sich für Sie der Weg über eine Visumagentur an. Visumagenturen nehmen Ihren Pass auf dem Postweg entgegen und schicken ihn wenige Tage später mit dem darin befindlichen Visum China an Sie zurück. Die hierfür anfallende Servicegebühr ist fast immer sehr viel geringer als die Kosten der zweifachen Anfahrt. Außerdem haben Sie den Vorteil, dass Ihr China Visumantrag vor Einreichung auf Vollständigkeit geprüft wird und Sie ggf. ergänzende Dokumente per Email nachreichen können.

Entgegennahme von Visa-Anträgen per Post oder Kurier:
1a Visum Service
Kennedyallee 93, 2. OG
60596 Frankfurt/Main
Tel. 030 – 2000 5990
Email: info[at]1avisum.de
www.1avisum.de/china/Frankfurt


Das China Visum-Antragsformular:

Visumantrag China
Visumantrag China

Eine Antrags-Einreichung ist theoretisch auch bei den Visastellen auf dem Postweg möglich. Hiervon ist aber unbedingt abzuraten, da unvollständige Anträge unbearbeitet liegen bleiben. Außerdem erheben die Visastellen für jeden auf dem Postweg eingereichten Antrag einen Zuschlag; die Bearbeitung verlängert sich auf mindestens zwei Wochen. Mit einer Visa-Agentur sind Sie also in jedem Falle besser bedient.