Beantragung des China Visum Dresden

Was muss ich bei Beantragung meines China Visum in Dresden beachten?

Personen, die in Sachsen gemeldet sind, müssen ihren Antrag für ein China Visum an der Berliner Visastelle in der Invalidenstraße (U-Bahn Naturkundemuseum) einreichen. Die Botschaft an der Jannowitzbrücke ist seit November 2012 nicht mehr zuständig.

Hier reichen Sie Ihren Visumantrag ein

Wenn Ihnen der Weg nach Berlin zu weit ist oder Sie keine Zeit dafür haben, können Sie Ihre Antragsunterlagen auch an eine Visumagentur schicken. Diese nehmen China Visa Anträge auf dem Postweg entgegen und können in Ihrem Auftrag Ihr Visum bei der chinesischen Visastelle beantragen. In der Regel sind die Servicegebühren einer Agentur wesentlich geringer, als wenn Sie die Anfahrtskosten nach Berlin berechnen. Hinzu kommt die Zeit, die Sie sparen, da bei Einreichung über eine Agentur die Unterlagen vor Abgabe beim Visa Service Center geprüft werden. So erhalten Sie die Möglichkeit, ergänzende Dokumente per Email schnell nachreichen zu können.

Annahme von China Visa Anträgen per Post oder Kurier:
1a Visum Service
Kennedyallee 93, 2. OG
60596 Frankfurt/Main
Tel. 030 – 2000 5990
Email: info[at]1avisum.de
www.1avisum.de/china/Berlin


Das Antragsformular für Ihr China-Visum:

Visumantrag China
Visumantrag China

Was bei der Einreichung Ihrer China Visa Anträge auf dem Postweg zu beachten ist

Von einer Beantragung eines Visum China bei der chinesischen Visastelle per Post ist aus folgenden Gründen abzuraten: Erstens werden Anträge, die nicht absolut korrekt ausgefüllt und komplett eingereicht wurden, nicht weiter bearbeitet. Zweitens werden Ihnen Zusatzgebühren zusätzlich zu Ihren regulären Kosten in Rechnung gestellt. Und drittens verlängert sich die Bearbeitung auf mindestens 14 Tage. Insofern ist es in der Regel einfacher und günstiger die Beantragung der Visa per Post über eine Agentur laufen zu lassen.