Was Sie bei Ihrem China Visum Antrag beachten sollten

Alle wichtigen Informationen zum Visumantrag China auf einen Blick

Das aktuelle Antragsformular V.2013

Das Antragsformular zur Beantragung eines China Visum ist vor ein paar Jahren geändert worden. Seit 2013 existiert der China Visum Antrag mit dem derzeit aktuellen Formular V.2013. Wenn Sie versehentlich das alte, nicht mehr gängige ausgefüllt haben und bei der chinesischen Visastelle abgeben, wird dieses abgelehnt werden. Insofern ist es wichtig, von Anfang darauf zu achten, das richtige Formular auszufüllen. Den Antrag zur Erteilung eines China Visum können Sie sich direkt von der Seite der chinesischen Botschaft oder über die Seiten von einigen Visum Agenturen herunterladen. Er kann sowohl in Deutsch als auch in Englisch ausgefüllt werden.

Das Antragsformular richtig ausfüllen

Beim Ausfüllen der Antragsformulare sollten Sie darauf achten, jeden einzelnen Punkt sorgfältig durchzugehen. Sie sollten die Angaben am besten am Computer tätigen, damit es zu keinen Falschangaben durch unleserliche Handschrift kommt. Natürlich können Sie die China Visa Anträge auch handschriftlich ausfüllen. Aber bitte achten Sie dann auf eine gut lesbare Schrift in Blockbuchstaben.
Auch ist es wichtig, alle Felder auszufüllen. Nur in Einzelfällen können Felder unbeachtet bleiben. Für die Beantragung der Visa China ist es notwendig, den Pass im Original einzureichen. Deswegen müssten Sie unbedingt die Passnummer angeben und darauf achten, dass keine Zahlendreher darin vorkommen. Die Nummer des Personalausweises hingegen muss nicht unbedingt eingetragen werden.

Sollten Sie beruflich selbständig tätig sein, müsste aus Ihren Angaben hervorgehen, in welcher Position und Branche Sie arbeiten. Für manche Tätigkeitsfelder, dazu zählen Medien und Religion, müssen zusätzliche Schreiben zum China Visum Antrag vorgelegt werden.
Angaben zum Arbeitgeber, den engsten Familienangehörigen oder einem Ansprechpartner/einer Ansprechpartnerin im Notfall müssen vollständig ausgefüllt werden, ebenso wie Informationen zu einem vorherigen Visum nach China. Sollten Sie Schwierigkeiten haben, die chinesischen Schriftzeichen für die Angabe des Ausstellungsortes zu entschlüsseln, können Experten von Visum Agenturen dabei behilflich sein.
Insofern Sie zum Beispiel für ein China Besuchervisum oder ein China Geschäftsvisum eine Einladung vorlegen, egal ob von einer Privatperson oder einem Geschäftspartner in China, reicht es aus, wenn Sie im Visa Antrag unter Reiseverlauf nur den Ort angeben, wo sich der Sitz der einladen Firma beziehungsweise die Wohnung Ihres Bekannten/Ihrer Bekannten befindet.

Zusätzlich erforderliche Unterlagen

Zusätzlich zum ausgefüllten und unterschriebenen Antrag sind weitere Unterlagen einzureichen. Bei der chinesischen Visastelle wird in den Pass das Visum geklebt, insofern kann eine Beantragung ohne den Reisepass im Original nicht erfolgen. Eine Passkopie sollten Sie allerdings auch beilegen, da diese von Seiten der Visastelle verlangt wird. Auch darf ein Foto nicht fehlen. Dieses müsste die Maße 3 x 4 cm haben – es kann aber auch etwas größer sein, zum Beispiel so groß wie ein reguläres Passbild (3,5 x 4,5 cm). Das Foto muss nicht biometrisch, aber auf Fotopapier ausgedruckt und vor neutralem Hintergrund aufgenommen sein.

Des Weiteren sind dem China Visum Antrag Unterlagen je nach Visumtyp hinzuzufügen. Bei einem Touristenvisum wären dies zum Beispiel Hotel- und Flugbuchungen und bei einem Geschäftsvisum die Einladung Ihres Geschäftspartners/Ihrer Geschäftspartnerin in China.